© Weingut Oliver Zeter

Weingut Oliver Zeter

Oliver Zeter absolvierte eine Winzerlehre beim Weingut Dr. Deinhard (heute von Winning) und dann eine Ausbildung zum Weinbautechniker in Weinsberg. Nach jeweils einjährigen Auslandsaufenthalten in Italien und Südafrika arbeitete er gemeinsam mit seinem Vater und seinem Bruder für die Weinimportagentur der Familie, zunächst in Hamburg, bevor er dann an den Stammsitz der Firma in Neustadt zurückkehrte. Nach ersten Versuchen 2005 und 2006 (als "Hobby") brachte Oliver Zeter 2007 seine ersten eigenen Weine auf den Markt, seit 2016 konzentriert er sich ganz auf das Weingut, sein Bruder Christian ist für die Weinagentur Zeter verantwortlich. 2017 wurde der Sitz des Weinguts nach Neustadt-Haardt verlegt, wo Zeter ein 1922 gebautes Sandsteinhaus aufwändig saniert und modernisiert hat, eine Vinothek wurde eingerichtet, im eineinhalbstöckigen Gewölbekeller lagern die Rotweinfässer und einige Amphoren, in einem Anbau befindet sich das klimatisierte Flaschenlager. Das Weingut ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, mittlerweile werden die Trauben von 30 Hektar verarbeitet, ein Teil stammt von eigenen Weinbergen, den Großteil kauft Zeter von langjährigen Vertragspartnern zu. So verfügt er über Weinberge in der ganzen Pfalz, unter anderem in den Ungsteiner Lagen Weilberg und Nussriegel, im Kallstadter Saumagen, im Rhodter Rosengarten, im Maikammer Heiligenberg, im Nussdorfer Kaiserberg, im Siebeldinger Im Sonnenschein, im Godramsteiner Münzberg und im Appenhofener Steingebiss. Zeter hat acht Weinberge an der Mittelhaardt und in der Südpfalz mit sieben verschiedenen Sauvignon Blanc-Klonen bepflanzt, der mittlerweile auf 30 Prozent seiner Rebfläche steht und den er in verschiedenen trockenen Versionen, als Süßwein und als Sekt ausbaut. Danach folgen Grauburgunder, Riesling, Weißburgunder, Chardonnay, Muskateller, Viognier und Chenin Blanc, wichtigste rote Sorte ist Spätburgunder, daneben gibt es noch Syrah, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon. Im Keller arbeitet Oliver Zeter nicht nur mit Edelstahl und Holz in verschiedenen Gebindegrößen, einen Teil seiner Weine baut er auch in Betoneiern und Tonamphoren aus.

Lagen:

Weilberg (Ungstein)
Nussriegel (Ungstein)
Saumagen (Kallstadt)
Rosengarten (Rhodt)
Münzberg (Godramstein)
Im Sonnenschein (Siebeldingen)
Steingebiss (Appenhofen)

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken
2020    Sauvignon Blanc
2020    Viognier
2019    Riesling trocken Nussriegel Ungstein
2019    Chenin Blanc
2019    Riesling Weilberg Ungstein
2019    Sauvignon Blanc Steingebiss Appenhofen
2019    Sauvignon Blanc "Fumé"
2018    Sauvignon Blanc "Baer"
2019    Viognier "Zafrán"
2018    Chenin Blanc "Le Moelleux"
2020    Sauvignon Blanc "Sweetheart"
2019    Pinot Noir
2018    "Z" Rotwein trocken
2019    Syrah
2018    Syrah "Réserve"
2019    Cabernet Franc
2019    Pinot Noir "Mineral"
2018    Pinot Noir "Réserve"
2018    Pinot Noir Kaiserberg Nussdorf
2018    Pinot Noir Heiligenberg Maikammer
2017    "Zahir" Rotwein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.