© Weingut Caspari-Kappel

Weingut Caspari-Kappel

Peter Kappel legte Mitte des 19. Jahrhunderts den Grundstein für das heutige Weingut. Seine Enkelin heiratete 1949 den Sanitätsrat und Weingutsbesitzer Dr. Caspari, was zur Zusammenlegung der beiden Weingüter und zum heute noch genutzten Namen Caspari-Kappel führte, Weinbau ist in der Familie Caspari bereits seit dem 15. Jahrhundert belegt, in der Familie Kappel seit 1701. 1970 übernahm Thomas Caspari das Gut, 2007 stieg Uwe Jostock als Kellermeister und Mitinhaber ein (er war zuvor bei Immich-Batterieberg und Clemens Busch tätig). 2010 übernahm Nico Caspari dann die Position von Thomas Caspari. Ihre Weinberge liegen alle am rechten Moselufer. Neben dem dominierenden Riesling bauen sie ein wenig Weißburgunder (im Schlossberg) und Spätburgunder an, auch Sauvignon Blanc gehört mittlerweile zum Sortiment. Seit 2009 werden die Weinberge biologisch bewirtschaftet.

Lagen:

Ellergrub (Enkirch)
Steffensberg (Enkirch)
Zeppwingert (Enkirch)
Monteneubel (Enkirch)
Gaispfad (Traben)
Schlossberg (Burg)

Aktuelle Weine:

2020    Sauvignon Blanc trocken
2020    Riesling Kabinett trocken
2020    Riesling Spätlese trocken "von alten Reben" Ellergrub
2020    Riesling "vom Schiefer"
2020    Riesling Kabinett "feinherb"
2020    Riesling Spätlese "feinherb" "von alten Reben" Zeppwingert
2020    Riesling Spätlese "feinherb 100" Trabener Gaispfad
2020    Riesling Kabinett
2020    Riesling "von alten Reben" Gaispfad

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.