© Bocksbeutelweingut Scheller

Bocksbeutelweingut Scheller

Stammheim liegt nördlich von Volkach, am linken Mainufer. Wahrzeichen und Namensgeber des Bocksbeutelweinguts Scheller ist seit 2003 ein fast 12 Meter hoher Bocksbeutel am Stammheimer Eselsberg, in dem 50 Personen Platz finden. Michael Scheller, der seit 2008 für den Weinausbau verantwortlich ist, hat 2015 den Betrieb von den Eltern übernommen und um 2 Hektar erweitert. Die Reben wachsen auf Muschelkalkböden mit Lössauflage im Stammheimer Eselsberg, einer überwiegend Süd- bis Südwest-exponierten Hanglage. Neben Silvaner baut Michael Scheller Müller-Thurgau, Bacchus, Kerner, Weißburgunder und Rieslaner an, dazu die roten Sorten Domina und Dornfelder, inzwischen auch Scheurebe. 2019 wurden zwei weitere Parzellen erworben, so dass nun auch Riesling und Traminer Bestandteil des Sortiments sind.

Lagen:

Eselsberg (Stammheim)

Aktuelle Weine:

2020    Riesling trocken
2020    Silvaner Kabinett trocken
2020    Silvaner Spätlese trocken "alte Reben"
2020    Weißburgunder Spätlese trocken
2019    Weißburgunder Spätlese trocken
2020    Traminer trocken
2020    Bacchus Kabinett
2020    Scheurebe Kabinett
2020    Rieslaner Spätlese "edelsüß"
2018    Rieslaner Trockenbeerenauslese
2020    Domina trocken
2019    Domina trocken Barrique

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.