© Weingut Rothweiler

Weingut Rothweiler

Hanno Rothweiler, der nicht aus einer Winzerfamilie stammt, hat schon während seiner Ausbildung 1983 seine ersten eigenen Weine gemacht. Seine Weinberge liegen in den Lagen Zwingenberger Steingeröll, Alsbacher Schöntal, Auerbacher Fürstenlager und Höllberg, sowie in den Heppenheimer Lagen Steinkopf und Eckweg und im Bensheimer Wolfsmagen. Wichtigste Rebsorte ist Riesling, der 30 Prozent der Rebfläche einnimmt. Es folgen Grauburgunder, Weißburgunder, Müller-Thurgau, St. Laurent, Gelber Muskateller, Syrah und Cabernet Sauvignon. Dazu gibt es Sorten wie Ehrenfelser, Traminer, Dakapo, Roter Riesling oder Primitivo. Die Rotweine werden mit den Rappen maischevergoren und dann gut ein Jahr im Barrique ausgebaut. Die Weine werden zu 90 Prozent trocken ausgebaut. Neben Weinen führt Hanno Rothweiler auch Obstbrände und Liköre im Programm. Im vergangenen Jahr hat er Cabernet Blanc und Weißburgunder anstelle von Riesling gepflanzt.

Lagen:

Steingeröll (Zwingenberg)
Fürstenlager (Auerbach)
Steinkopf (Heppenheim)
Eckweg (Heppenheim)
Höllberg (Auerbach)
Wolfsmagen (Bensheim)

Aktuelle Weine:

2019    Gelber Muskateller Sekt brut
2020    Riesling Kabinett trocken "No.3"
2020    Auxerrois & Gelber Muskateller "Cuvée Surprise"
2020    Auxerrois Auerbacher Fürstenlager
2020    Roter Riesling & Weißer Riesling "Gewinngemeinschaft"
2020    Cabernet Blanc Auerbacher Fürstenlager
2019    Pinot Blanc Heppenheimer Steinkopf
2020    Cabernet Sauvignon Weißherbst Auerbacher Fürstenlager
2020    Lemberger & Merlot Rosé "Blush" Auerbacher Fürstenlager
2019    Pinot Noir Heppenheimer Eckweg
2019    Primitivo Auerbacher Fürstenlager
2019    Syrah Auerbacher Fürstenlager

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.