© Weingut Rebhof

Weingut Rebhof

Ulrike und Oliver Schaugg haben ihren Rebhof in der ehemaligen Dorfkäserei in Nonnenhorn errichtet, die sie 1999 gekauft und umgebaut haben, dabei alt und neu zu einem architektonischen Gesamtkonzept verbunden haben. Ihre Reben befinden sich in der Nonnenhorner Seehalde, in der die Reben auf eiszeitlichen Moränenböden wachsen. Neben den traditionellen Rebsorten vom Bodensee bauen sie verstärkt Piwi-Sorten an, die inzwischen mehr als die Hälfte der Rebfläche einnehmen. An weißen Rebsorten gibt es Bacchus, Müller-Thurgau (mit teils 1969 gepflanzten Reben) und Sauvignon Blanc, sowie Souvignier, Muscaris und Sauvignac, von dem zuletzt noch mehr gepflanzt wurde; an roten Rebsorten gibt es Spätburgunder und Regent. Seit zehn Jahren werden keine Herbizide mehr eingesetzt, man ist dabei von umweltschonende auf biologische Bewirtschaftung umzustellen. Ulrike Schaugg ist Oenologin, hat nach ihrer Ausbildung verschiedene Praktika in Franken (bei Paul Fürst), in der Schweiz und in Zimbabwe absolviert, Oliver Schaugg stammt aus einer Künstlerfamilie, seine Glasobjekte sind in den oberen Räumen der Vinothek ausgestellt.

Lagen:

Seehalde (Nonnenhorn)

Aktuelle Weine:

2020    Müller-Thurgau Nonnenhorner Seehalde
2020    Sauvignon Blanc trocken Nonnenhorner Seehalde
2020    Souvignier Gris Nonnenhorner
2020    Bacchus Nonnenhorner Seehalde
2020    "Renommée" Rosé
2019    Spätburgunder Nonnenhorner
2019    Spätburgunder Nonnenhorner Seehalde

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.