© Markgräfler Winzer eG

Markgräfler Winzer eG

Winzer aus mehr als 20 Ortschaften hatten 1952 die Bezirkskellerei als Genossenschaft des badischen Bezirks Markgräflerland mit anfangs 115 Hektar Fläche gegründet. 2004 erfolgte die Fusion mit der WG Ballrechten-Dottingen, 2010 dann mit den bereits zusammengeschlossenen Genossenschaften Ehrenstetten und Kirchhofen. Im Jahr 2018 erfolgte die Umbenennung in "Markgräfler Winzer eG" mit 940 Winzern, die 940 Hektar bewirtschaften; vom Batzenberg im Norden bis zum Grenzacher Hornfelsen, dem südlichsten Weinberg Deutschlands. Seit 2016 ist Hagen Rüdlin Geschäftsführender Vorstand, seit August 2019 ist Martin Leyh als 1. Kellermeister für den Ausbau der Weine verantwortlich.

Lagen:

Kirchberg (Istein)
Oelberg (Ehrenstetten)
Batzenberg (Kirchhofen) Castellberg (Ballrechten-Dottingen)
Wolfer (Blansingen)
Steingässle (Feuerbach)
Sonnenstück (Mauchen)
Sonnhohle (Ötlingen)
Hornfelsen (Grenzach)

Aktuelle Weine:

2020    Gutedel trocken "G´meinwerk"
2020    Weißburgunder trocken "G´meinwerk"
2020    Grauburgunder trocken "G´meinwerk"
2020    Gutedel trocken "Kunstwerk" Istein Kirchberg
2020    Grauburgunder trocken "Kunstwerk" Ballrechten-Dottingen Castellberg
2019    "Der" Weißburgunder trocken
2019    "Der" Chardonnay trocken (Landwein)
2019    "Der" Chardonnay trocken
2020    Rosé trocken "G´meinwerk"
2018    Spätburgunder trocken "Kunstwerk" Feuerbach Steingässle
2019    "Der" Spätburgunder trocken (Landwein)
2019    "Der" Spätburgunder trocken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.